News

C4 unter Rechtsextremen

Polizei findet Plastiksprengstoff bei Rechtsextremen
 
Hoyerswerda (dpa) - Die Polizei hat bei einer bundesweiten Durchsuchungsaktion in der rechtsextremen Szene ein umfangreiches Arsenal sichergestellt, darunter auch 500 Gramm Plastiksprengstoff. Ein 26 Jahre alter Mann aus dem sächsischen Hoyerswerda wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei in Bautzen am Freitag berichtete. Die Aktion habe am Donnerstag vom Morgen bis zum Nachmittag gedauert. Bundesweit seien 72 Beamte im Einsatz gewesen: In Hoyerswerda, im baden-württembergischen Ludwigsburg und in Großräschen im Süden Brandenburgs.

Außer dem Plastiksprengstoff mit Zündschnur wurden nach Polizeiangaben 2500 Stück Munition, Munitionsmagazine, Übungsgranaten und vier aus Tschechien illegal eingeführte Waffen beschlagnahmt. Auch ein Computer und Datenträger seien sichergestellt worden. Neben mehreren Wohnungen wurde in Hoyerswerda auch eine Gaststätte durchsucht, die seit Jahren als Treffpunkt Rechtsextremer diene. Bei der Durchsuchung in Großräschen wurde laut Polizei nichts gefunden.

Auslöser der Durchsuchungsaktion war ein seit September in Bautzen anhängiges Strafverfahren, bei dem es um den Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie das Kriegswaffenkontrollgesetz gehe, berichtete die Polizei.
 
 
 
© dpa - Meldung vom 16.01.2004 18:02 Uhr
 
Aktuelle Sicherheitslage unter Punkt mehr Information.

News

Marconi International Training Academy® expandiert in Deutschland!

Die Aus- und Weiterbildungsinstitution „...

Jobs

Personenschutzmitarbeiter Inland/Ausland

Bitte beachten! Berwerbungen ausschließl...

Meta Navigation