News

Geplante Swarovski Entführung

Schock für schöne Kristall-Erbin!

Rumänen wollten Swarovski kidnappen

Kristall-Erbin Fiona Swarovski mit Österreichs Finanzminister Karl-Heinz Grasser im Februar beim Opernball
 
Schock in Österreich: Eine Rumänen-Bande wollte Kristall-Erbin Fiona Swarovski (40) kidnappen!

Die schöne Unternehmerin ist mit Österreichs Finanzminister Karl-Heinz Grasser (37) verheiratet. Nach einem Bericht der „Kronen Zeitung“ sollen rumänische Verbrecher geplant haben, in den Wohnsitz des Paares einzudringen, um Swarovski zu verschleppen. Ob auch Grasser entführt werden sollte, ist bislang nicht bekannt.

Ein Polizeisprecher: „Wir ermitteln in alle Richtungen.“

Die österreichische Polizei hat den Personenschutz für das Paar verschärft. Spezialeinheiten bewachen Swarovskis Wohnsitz in Kitzbühel und Grassers in Wien.

Laut „Kronen Zeitung“ besaß die Bande bereits Fotos von den Grundstücken des Paares – und sogar Skizzen der Alarmanlagen!

Der Plan der Verbrecher flog auf, weil ein rumänischer Häftling des Innsbrucker Gefängnisses die Polizei informierte. Die Bande wollte den Mann anwerben, bei dem Millionen-Coup mitzumachen.

Ein Ermittler des Landeskriminalamtes Tirol zur „Kronen Zeitung“: „Doch dem wurde das geplante Verbrechen viel zu heiß und er packte aus, weil er nicht noch mehr Jahre aufgebrummt bekommen wollte.“

Das österreichische Bundeskriminalamt weigerte sich nach Angaben der Nachrichtenagentur APA, weitere Auskünfte zu dem Fall zu geben: „Wir können dazu keine Auskünfte geben, um den Ermittlungserfolg nicht zu gefährden.“

Die Ermittler haben eine internationale Fahndung nach den Tätern eingeleitet.

News

Marconi International Training Academy® expandiert in Deutschland!

Die Aus- und Weiterbildungsinstitution ...

Jobs

Personenschutzmitarbeiter Inland/Ausland

Bitte beachten! Berwerbungen ausschließ...

Meta Navigation